Weißensee-Stand auf der Leipziger Buchmesse 2018
Der diesjährige Messestand der weißensee kunsthochschule berlin ist in seiner Gestaltung einem Plattenladen nachempfunden: Ein Ort des Austauschs, der Kontemplation, der künstlerischen Vielfalt und der Offenheit – ein Ort wie die Kunsthochschule selbst. Auf der Leipziger Buchmesse tauschen wir Vinyl gegen Bücher, Kopfhörer gegen gemütliche Sitznischen und laden Besucher_innen dazu ein, in abstruse Geschichten und sachliche Analysen, verwickelte Beziehungsgeflechte, und persönliche Stadterkundungen einzutauchen. Gestaltet von Studierenden aus dem 2. Studienjahr des Fachgebiets Visuelle Kommunikation, präsentiert der Stand eine Auswahl der schönsten Bücher aus weißensee. Sie stammen von Studierenden und Absolvent_innen aller Fachgebiete, sind Unikate, Künstlerbücher und Abschlussarbeiten, einige bereits veröffentlicht, andere noch auf der Suche nach einem Verlag.
Mit eigens für die Messe gestalteten Stickern setzen die Studierenden in diesem Jahr außerdem ein klares Zeichen für Vielfalt in der Gesellschaft und präsentieren sich und weißensee unter dem Motto DIVERseeTY – Weltoffene Hochschule gegen Fremdenfeindlichkeit.
Die Gestaltungsgruppe unter Betreuung von Johannes Bögle (Lehrbeauftragter) besteht aus: Katarina Bednarcikova, Merle Dammhayn, Lea Chiara Donner, Angelina Eckert, Bilge Emiroglu, Mia Hall, Polly Härle, Affiba Marie José Karkani, Tess Meyer, Ki Rim Nam, Fay Nolan, Benjamin Rückert, Katharina Shafiei-Nasab und Mayo Takakura. Begleitend zum Messestand erscheint eine Broschüre, in der alle Bücher verzeichnet sind, gestaltet von Fay Nolan und Katharina Shafiei-Nasab.
Alle Fotos: © Fay Nolan